Entry Projektpartner BAN

Entry – Einstieg durch niederschwellige Beschäftigung

Das Projekt Entry bietet BezieherInnen der bedarfsorientierten Mindestsicherung und arbeitsmarktfernen Personen Transitarbeitsplätze.

Anhand der vorhandenen, persönlichen Kompetenzen der ProjektteilnehmerInnen werden in realwirtschaftlich geführten Arbeitsbereichen niederschwellige Tätigkeiten angeboten: Second Hand Verkauf, Räumung und Transporte, Geschirrverleih, Gründienstleistungen, Re-Use Center und Werkstätten (Holz und Elektrogeräte).

Das Projekt bietet über eine sozialpädagogische Betreuung, Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen einen ersten (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt, wobei das stundenweise Beschäftigungsausmaß bis zu einem Vollzeitdienstverhältnis variieren kann und die maximale Verweildauer im Beschäftigungsbetrieb bis zu 9 Monate beträgt.

Das Projekt Entry wird gefördert Rahmen des Europäischen Sozialfonds (ESF) 2014 – 2020, dem Land Steiermark und der Stadt Graz.